„SPRECHENDE BÜCHER“ einer „LEBENDIGEN BIBLIOTHEK“
Was so märchenhaft klingt, wurde tatsächlich wahr: an einem unvergesslichen Abend, am 10. Mai 2019 im Geißlerhaus Bärenstein.

Initiiert vom Verein „Weltbewusst e.V. Gohrisch“, in Zusammenarbeit mit dem „Freundeskreis Geißlerhaus/Gymnasium Altenberg e.V.“ und dem kommunalen Integrationskoordinator der Stadt Altenberg, Karsten Franz, begegneten sich interessante Menschen verschiedener Generationen im Dialog. Schüler der 11. Klasse unseres Altenberger Gymnasiums und andere Besucher lernten unterschiedliche Flucht- und Lebenswege kennen, die von den „Sprechenden Büchern“ geschildert wurden, kamen mit ihnen ins Gespräch, stellten Fragen.

So erzählten Franz Brand, (* 1937) und Gudrun Dietrich (* 1942) über ihre Vertreibung aus dem Sudetenland im Frühjahr 1945, Hannerose Menzer (* 1936) schilderte ihre furchtbaren Erlebnisse bei der Bombardierung Dresdens.

2015 flüchtete Mohammad Rajabi (* 1993) vor den Taliban aus Afghanistan. Sein sehnlichster Wunsch ist es, in Deutschland bleiben zu dürfen, Arbeit zu finden und Freunde, ein ganz normales Leben führen zu können.

Najem Alassi Alahael (* 1993) aus der Nähe der umkämpften Stadt Al Raqqa in Syrien hatte nur die Wahl zwischen Fliehen und Kämpfen. Jetzt absolviert er in Freiberg ein studienvorbereitendes Jahr, will dann sein Abitur nachholen und studieren. Dabei werden ihm seine beeindruckenden Deutschkenntnisse sicher von großem Nutzen sein.

Die Muslima Salihan Dakaeva (* 1991) floh mit ihren zwei Kindern 2016 aus Tschetschenien. Sie, die vier Sprachen spricht, einen Hochschulabschluss besitzt und zwei Berufe hat, sucht verzweifelt eine Arbeit, um ihren Kindern ein besseres Leben zu ermöglichen. Ihre Tochter Maxalina, Schülerin am Altenberger Gymnasium, wünscht sich für ihr Hobby Turnen und Akrobatik einen Sportverein.

Uwe Walter, geflüchtet 1945 aus Schlesien (heute Polen), in der DDR ein erfolgreicher Radsportprofi und mehrfacher Teilnehmer an internationalen Radrennen, machte sich nach der Wende selbständig mit einem Fahrradgeschäft und einer Reparaturwerkstatt.

Von ganz anderen Fluchterfahrungen konnte Andreas Warschau (* 1964) berichten. In der DDR aufgewachsen, geriet er bereits als politisch interessierter und staatskritischer Schüler ins Visier der Stasi, die auch seinen Traum vom Journalistikstudium zerplatzen ließ. Nach der Wende als einer der ersten Männer in einer KITA konnte er doch noch als 30jähriger studieren, war im Landesvorstand der Grünen und Mitinitiator vieler Bürgerinitiativen, leitet heute eine Kindertagesstätte in Dresden.

Mike Petzold (* 1966), ein Berufsfeuerwehrmann, „flüchtet“ sich ab und zu vor seiner gefährlichen und aufreibenden Arbeit in sein Hobby, das Schreiben humorvoller  Kinderbücher und Kurzgeschichten.

Tanja Heptner (* 1966 als Mann) erfüllte sich mutig ihren Traum und geht - allen Anfeindungen zum Trotz - seit 2010 als Frau durchs Leben. Engagiert in vielen Bereichen nimmt sie am öffentlichen Leben der Stadt Dresden teil.

Viel zu schnell verging bei diesen spannenden „Sprechenden Büchern“ die Zeit für den Leistungskurs Deutsch der Jahrgangsstufe 11 und die übrigen „Leser“. Ein äußerst interessanter Abend, der viele Fragen beantwortete und auch einige offen lassen musste, Generationen mit unterschiedlichsten Erfahrungen vereinte und alle Besucher beeindruckt und nachdenklich entließ, ging zu Ende.


Der Vorstand des Vereins bedankt sich herzlich bei allen Initiatoren und Helfern für diese gelungene Veranstaltung, besonders
- bei Anett und Karsten Franz für die akribische Organisation,
- bei der Kunstwissenschaftlerin Christine Gruler für die einfühlsamen, einleitenden und verbindenden Worte,
- bei der Moderatoren-AG des Altenberger Gymnasiums für ihr Engagement, ihre Umsicht und das Festlegen der Gesprächsregeln,
- bei allen „Lesern“ für ihr großes Interesse sowie den fairen und respektvollen Umgang mit den „Büchern“
- und natürlich bei den „Sprechenden Büchern“, die uns so freimütig und großzügig Einblicke in ihr spannendes, bewegtes Leben gewährten.

Elke Herrmann

 

Joomla templates by a4joomla